Geschirr & Leine


Keine Leine


Immer wieder sieht man Kaninchen an Kaninchenleinen oder sogenannten Flexileinen, insbesondere bei dem Sport “Kaninchenhop”, bei dem Kaninchen ĂŒber eine oder mehrere HĂŒrden springen mĂŒssen. Kaninchenhop ist eine gute Sache, sofern die Kaninchen das freiwillig (wie beim Clickertraining) und vor allem ohne Geschirr / Leine machen!

Denn diese sind absolut ungeeignet fĂŒr Kaninchen und bergen aufgrund dessen sehr viele Gefahren, die von schwerwiegenden Verletzungen – bis hin zum Tod reichen.


Warum sind Kaninchenleinen und Geschirre so gefÀhrlich?


 

Kaninchen sind Fluchttiere, daher wollen sie bei Gefahr flĂŒchten. Das kann schon ein (unbekanntes) GerĂ€usch, ein Geruch oder bloß eine andere Wahrnehmung der Umgebung sein. Mal ganz abgesehen von eventuell anderen Tieren und Fressfeinden, manche davon sind im Wald und in lĂ€ndlicheren Gebieten anzutreffen, andere sogar mitten auf den Straßen und in den StĂ€dten, wie z.B. Hunde, Katzen und/oder Vögel.

Hat ein Kaninchen also Gefahr gewittert, will es das tun, dass es auch in freier Wildbahn tun wĂŒrde. Instinktiv wĂŒrde es versuchen zu flĂŒchten und dabei springen, laufen und Haken schlagen, um sich schnellstmöglich (in seinem Bau) zu verstecken). Dabei können sie eine Geschwindigkeit von 60 km/h erreichen. Da es aber nun eine Leine trĂ€gt, ist das FlĂŒchten nicht möglich und so springt oder lĂ€uft es in die Leine hinein.

Im Springen kann es sich um 180° drehen und sich die schlimmsten Verletzungen zufĂŒgen, es kann sich Beine oder sogar Rippen brechen. Im schlimmsten Fall bricht es sich sein Genick und ist auf der Stelle tot. Auch die schwerwiegenden Verletzungen der Rippen enden höchstwahrscheinlich tödlich. Außerdem kann es sich strangulieren und sich in der Leine verheddern.

Und warum das alles? Um mit dem Kaninchen spazieren zu gehen, um ihm mehr Auslauf und Freiheit zu geben? Das ist definitiv der falsche Weg. Wenn dir dein Kaninchen und sein Wohlergehen wichtig ist, dann entscheide dich bitte gegen Leine und Geschirr.

Viel bessere Alternative: ⇒ Baue ihm lieber ein schönes Außengehege im Garten oder gebe ihm viel Platz in deiner Wohnung. In seiner gewohnten Umgebung wird es sich viel wohler und sicherer fĂŒhlen und kann- sofern es Gefahr wittert, wegrennen und sich verstecken, ohne sich dabei umzubringen.